Das aktuelle Buch von Dr. Klaus Volkamer:

Die Feinstoffliche Erweiterung unseres Weltbildes

Ansatz einer erweiterten Physik zur unbegrenzten Gewinnung
Freier Energie aus der Feinstofflichkeit

4. überarbeitete und erweiterte Auflage
Berlin 2015, 480 Seiten, DIN A5 Überformat, € 29,80
ISBN 978-3-946533-00-9 (alte ISBN 978-3-89998-226-8)

Leseprobe …

Über dieses Buch

In dieser aktualisierten und erweiterten 4. Auflage seines erfolgreichen Standardwerkes stellt Klaus Volkamer eine feinstofflich erweiterte Physik vor, in der das heutige Weltbild der Naturwissenschaften als grobstofflich materieller Grenzfall erhalten bleibt.

Die so erweiterte Physik liefert zum Beispiel mit experimentell und theoretisch begründeten Aussagen die Basis für eine unbegrenzte und nachhaltige Gewinnung Freier Energie. Dies hat direkt zu entsprechenden und bereits technologisch erprobten Anwendungen geführt.

Der mit der vorliegenden Feinstofflichkeitsforschung von Dr. Klaus Volkamer verbundene Paradigmenwechsel der Naturwissenschaften führt unter anderem zu einer Erweiterung der Hauptsätze der Thermodynamik sowie zu einer gemeinsamen Ableitung sowohl der Speziellen Relativitätstheorie als auch der Quantenmechanik aus einer erweiterten Struktur der Elementarteilchen und ferner auch zur Vorausberechnung der Werte verschiedener Naturkonstanten.

Zudem resultiert ein vertieftes Verständnis vom Mechanismus der Gravitation. Neben den Quantenparadoxa wird durch die Forschungen und Erklärungsmodelle von Klaus Volkamer auch die Basis von Leben, Bewusstsein und Evolution in einem neuen Licht verständlich. Auf wissenschaftlicher Grundlage eröffnet sich damit eine bisher fehlende, zur objektiven und subjektiven Nutzung in weitem Umfang geeignete Feinstoffliche Aufklärung als notwendige Erweiterung der heute rein materialistisch orientierten „Aufgeklärtheit“.

Vorwort zur vierten Auflage

Der Autor hat erfreut und dankbar registriert, dass sich der Verlag wegen der großen Nachfrage entschlossen hat, eine neue Auf lage zu drucken. Damit ergab sich die Möglichkeit, neueste Erkenntnisse in die nun vorliegende vierte Ausgabe des Buches einfließen zu lassen. Das betrifft neben Quantifizierungen bei der freien Energiegewinnung auf Seite 210 vor allem die am Ende des Anhangs eingeführte feinstoff lich erweiterte Kosmologie. In den früheren Auf lagen war schon gezeigt worden, dass die theoretisch korrekte Beschreibung der feinstofflichen Materie die Einführung von Parallelwelten notwendig macht. Denn nur so konnten neben den bekannten punktförmigen Materieformen mittels einer Erweiterung der Speziellen Relativitätststheorie auch räumlich ausgedehnte, feldförmige Materiearten erfasst werden.

Der Vergleich der vorhergesagten unsichtbaren, aber real bestehenden Parallelwelten mit den von zwei Personen unabhängig voneinander verfassten und inhaltlich übereinstimmenden Berichten über ihre außerkörperlichen Erfahrungen in parallelen Dimensionen gab jedoch den Anstoß zu einer Vereinfachung der mathematischen Beschreibung. Letztlich führte das zur Erkenntnis eines feinstofflichen Paralleluniversums, das unserer sichtbaren Welt naturgesetzlich zugrunde liegt und das strukturidentisch mit unserer Welt ist. Diese Parallelwelt ist auf das engste mit Fragen des menschlichen Lebens und Sterbens verbunden, wie viele Nahtoderlebnisse bestätigen.

Link: Nachweis der Gewichtsabnahme bei schlafenden Personen

Über den Autor

Klaus Volkamer, geb. 1939 in Zweibrücken, ist tätig als freier Wissenschaftler, Autor und Consultant. Seine wissenschaftliche Laufbahn begann mit der Ausbildung zum Diplom Chemiker an der Universität München. An der Universität Freiburg promovierte er 1969 zum Dr. rer. nat. der Physikalischen Chemie und wurde dort im gleichen Jahr mit einem Wissenschaftlichen Forschungspreis ausgezeichnet. Ab 1970 tätig bei einem internationalen Chemiekonzern in der Verfahrensentwicklung großtechnischer Prozesse mit weltweiter Lizenzierung und über 40 angewandten Patenten und sechs Fachpublikationen. Seit 1985 freiberufliche Forschung und Lehrtätigkeit zu seiner Theorie einer feinstofflichen Erweiterung der Naturwissenschaften. zur Webseite des Autors…

Homepage des Autors